Meine erste Auswertung im Fitness Studio


Letzten Freitag hatte ich meinen ersten Fitness Check seit meinem Start im Fitness Studio vor 6 Wochen (leider mit 14 tägiger Pause wegen blöder Rüsselpest). Ehrlich gesagt war ich schon ein bisschen aufgeregt, schon allein weil man halt vom jemandem "durchgecheckt" wird und die Zahlen dann gnadenlos schwarz auf weiß dastehen :0) Als erstes meinte meine Trainerin, dass ich direkt mal auf die Waage hüpfen soll. Als ich zurückkam und ihr das Gewicht mitteilte, staunte sie nicht schlecht. Denn insgesamt waren es 5,3 Kilo weniger als am 24.Oktober. Ich hab dann so ne Manschette an die linke Armbeuge gehalten bekommen, dann wurde innerhalb weniger Sekunden mein Körperfettanteil und diverse Zusammensetzungen im Körper analysiert. Positiv war, dass ich meinen Wasserbestand im Körper prozentual erhöhen und 3 Kilo reine Fettmasse reduzieren konnte. Allerdings hat meine Muskelmasse auch abgenommen, was - lt. meiner Trainerin - wahrscheinlich an meiner Erkältung und den "Nachwirkungen" liegt, also sozusagen die Zeit bis der Körper wieder 100 % auskuriert und einsatzfähig war. Alles in allem war sie aber mit dem Ergebnis zufrieden und meinte, dass mein Trainingsplan bei mir gut zu funktionieren scheint.

Anschließend ging es dann noch zum Belastungstest aufs Fahrrad, dort wird erstmal der Ruhepuls gemessen, dann radelt man ca. 20 Minuten, wobei sich alle 3 Minuten der Widerstand erhöht und man somit immer stärker in die Pedale treten muss. Währenddessen gibt es immer wieder Pulsmessungen und auch beim "ausradeln" wird gemessen, wie schnell der Körper vom hohen Puls wieder in den Normalbereich kommt. Die anschließende Auswertung war durchweg positiv, ich konnte meine Belastbarkeit um 0,3 % steigern. Auf den ersten Blick ist dass zwar nicht viel, aber lt. meiner Trainerin bin ich nur noch 0,2 % von einem Wert weg, den man als "leicht trainiert und belastbar" bezeichnen kann. Insgesamt also auch hier eine positive Steigerung.

Die nächsten 3 Wochen soll ich jetzt nochmals mit dem Ausdauersport weitermachen und im neuen Jahr gibt es dann die Einweisung an die Kraftgeräte, mit dem Ziel dass Fettmasse  in Muskelmasse umgebaut wird, sodass zum einen dann mein Grundumsatz steigert (da man im Ruhezustand durch mehr Kraft automatisch mehr Energie verbraucht) und zum anderen möchte ich  - im Rahmen meiner Möglichkeiten - auch gegen fiese Hautüberschüsse usw. vorgehen. Bisher hab ich diesbezüglich noch viel Glück aber nun gut, ich hab ja auch noch einige Kilo vor mir.

Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich wirklich den Schritt ins Studio gewagt habe. Denn diesen Wunsch hatte ich schon so lange und jetzt ist es endlich "nomaler" Alltag für mich. Und darauf bin ich irgendwie stolz :0) Meine Sportbilanz für den November waren 775 Minuten und bis zum heutigen Tag im Dezember 325 Minuten. So kann es weiter gehen - Yeah! :)

Kommentare:

  1. Hallo,
    erstmal vielen Dank für deinen netten Komentar in meinem Blog... habe dir mal geantwortet.
    Das mit der Muckibude bringt eine Menge.
    Glückwunsch zu Deiner Entscheidung.
    Grüße von hier nach Stuttgart

    Andreas
    IronAnderl von www.vegan-sein-fett-weg.blog.de

    AntwortenLöschen
  2. Na das klingt doch sehr positiv!
    Wenn das nicht anspornt zum weitersporteln :-)

    325 Minuten im Dezember? Moment, das sind ja über 5 Stunden... in 5 Tagen? Da haste ja den November bald locker in die Tasche gesteckt. Respekt!

    Weiter so!!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Jessi,

    durch dich motiviert, hab ich mir nun schon ein Fitness-Studio ausgesucht.
    Jetzt muss ich mich nur noch überwinden, da auch mal anzurufen und ein Termin zu machen.
    Ich ringe noch mit mir, ob ich mir das nicht vielleicht für das neue Jahr ausheben sollte.
    Im Dezember kann man seine guten Vorsätze soooo schööööön aufschieben ^^

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.