Pasta mit Linsenbolognese (vegan)


Nudeln machen glücklich! Sagt man gerne mal. Und gelegentlich mag das ja auch stimmen, so wie in diesem Fall - kombiniert mit Linsenbolognese und Wilmersburger Käse.

Trotz allem bin ich schon lange nicht mehr soooo der Nudelfan wie früher. Klar, so ab und zu schmeckt das richtig gut und da hab ich auch keine Lust auf so n low carb Kram, welche man völlig überteuert im Internet aus irgendwelchen Quellen beziehen kann. Dann muss es schon dir "richtige" Pasta sein, mit ordentlich Wumms, Soße und Käse ツ In diesem Sinne hab ich es mir auch gestern Abend schmecken lassen und möchte Euch gerne das Rezept zukommen lassen.  

Zutaten für 4 (große) Portionen

2 Karotten
2 Spitzpaprika
300 g braune Champignons
1 rote Zwiebel
1 rote Chillischote
1,5 EL Knoblauchpaste oder 1 Knoblauchzehe
2-3 EL Olivenöl
250 g rote Linsen
200 ml Sojasahne 
450 g ganze, geschälte Tomaten (Dose)
200 ml Gemüsebrühe
3 EL Tomatenmark
Italienische Kräuter
Pfeffer
Salz
500 g Spaghetti (Pasta ohne Ei !)
Eine Packung Wilmersburger Käse gerieben
Basilikum (frisch)

Zubereitung

Die Karotten, Spitzpaprika, Champignons, Chillischote, rote Zwiebel waschen und klein würfeln. 2-3 EL Olivenöl in einem größeren Topf erhitzen und die Zwiebel, Chillischote, 3 EL Tomatenmark und Knoblauchpaste unter rühren kurz anbraten. Die kleingewürfelten Karotten, Spitzpaprika und Champignons hinzugeben und ca. 3 Minuten anbraten - hierbei gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt. Mit 150 ml Gemüsebrühe ablöschen und die geschälten Dosentomaten hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und anschließend die roten Linsen einrühren. Das ganze wird dann auf die Hälfte der Hitze reduziert und mit leicht geöffnetem Topfdeckel ca. 20 - 25 Minuten geköchelt. Hierbei immer wieder umrühren und schauen, ob man ggf. ein bisschen Gemüsebrühe hinzufügen muss, damit am Boden nichts anbrennt. Wenn die Flüssigkeit soweit verkocht ist und das Gemüse und die Linsen gar sind, die Sojasahne hinzufügen und mit etwas Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken. Einmal kurz aufkochen lassn und mit der abgekochten Pasta, Wilmersburger Käse und frischem Basilikum servieren.

Guten Appetit

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus und klingt so richtig frisch mit dem vielen Gemüse.

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich direkt mal gekocht. War sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jessi
    lese hier schon ein Weilchen und bin gerade auf der Suche nach der Zusammenfassung wie du nun deine Abnahme angegangen bist. Ich bin schon ewig Vegi und habe trotzdem fast hundert Kilos also das alleine ist es bestimmt nicht . Und du postest jetzt auch Nudelrezepte also strikt Low Carb machst du auch nicht. Könntest du das nicht mal kurz zusammenfassen was deine Quintessenz ist? Mir scheint du hast einen gangbaren Weg ohne strikte Richtung gefunden und das fände ich super nett wenn du das mal niederschreiben würdest.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne :) Ich habe heute eine Blog Serie begonnen und werde das Thema nach und nach ausführen. Guck doch einfach mal vorbei :) Liebe Grüße, Jessi

      Löschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.