Das weltbeste Kürbisgulasch ever (vegan)


Man stelle sich vor : Es ist Oktober, blauer Himmel und Sonnenschein und man beschließt, einen schönen Herbstspaziergang zu machen ...





Zurück im heimischen Gefilde, hat man dann Lust auf ein herzhaftes und herbstliches Essen, ohne viel Aufwand aber mit einem Effekt, der einem geschmacklich vor Begeisterung die Schuhe auszieht ツ Das ganze artet dann aus in einen sagenhaften und wirklich leckeren Kürbisgulasch, welcher bei mir definitiv in die Kategorie "Lieblingsrezepte" aufgenommen wird.

Hier die Zutaten für 2 Personen

1 Kilo Hokkaido Kürbis
2 gelbe Paprika
1 Dose geschälte Tomaten
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Gemüsebrühe
Gulaschgewürz
Salz
Pfeffer
Paprikagewürz
1 TL Kümmel
1 Spritzer Essig
Olivenöl

Zubereitung

Den Kürbis kann man schälen, muss man aber nicht. Ich habe nur die ganz "groben" Stellen entfernt, den Rest habe ich drangelassen. Anschließend teilen, entkernen und in Würfel schnibbeln. Die Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken, ebenso den Knoblauch.

In einer beschichteten (größeren) Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln glasig andünsten. Mit ca. 100 ml Gemüsebrühe ablöschen und die Kürbiswürfel hinzufügen. Alles zusammen kurz aufköcheln und mit Essig, Knoblauch, etwas Salz, Pfeffer, Paprika und Gulaschgewürz abschmecken. 15 Minuten bei mittlerer Stufe kochen lassen. Anschließend die geschälten Tomaten und Paprikawürfel hinzufügen und nochmals 10-15 Minuten weiterkochen lassen. Passt prima zu Nudeln, Kartoffeln oder Reis.

Das Kürbisgulasch kann auch prima einfach "so" ohne Nudeln und Co. gemümmelt werden, dann ist es ein veganes low carb Gericht

Guten Appetit und liebe Grüße 


Kommentare:

  1. Das klingt lecker, ich liebe Kürbiss. Werde ich demnächst nach kochen. Schönes Wochenende noch

    AntwortenLöschen
  2. Perfekt, ich habe gerade eine Kürbis hier rumstehen und außer Suppe (die ja auch sehr lecker ist) ist mir nix eingefallen. Jetzt werde ich gleich mal Dein Rezept nachkochen.

    Dankeschön :-)

    AntwortenLöschen
  3. danke für mein heutiges abendessen. hab schon seit 2 wochen den kürbis im kühlschrank und keine lust auf suppe - jetzt weiss ich was ich damit mache ^.^

    AntwortenLöschen
  4. Hammerlecker! Hatte es auch heute Abend. Hab noch ein halbes Glas Kichererbsen mit reingeschmissen. Hat wunderbar gepasst!!! (Und schmeckt auch ohne Beilage).

    AntwortenLöschen
  5. Klingt sehr lecker :-)
    P.S.: siehst echt klasse aus ;-)
    LG....

    AntwortenLöschen
  6. ...passend zu unserem Kochwettbewerb! Weißt du, dass wir zur Zeit einen Kürbis-Kochwettbewerb machen? http://goo.gl/6Kd7T2
    Wäre schade, wenn du da nicht mitmachst!
    Alexandra
    von HeimGourmet
    http://www.heimgourmet.com/

    AntwortenLöschen
  7. Ich arbeite mit dem Programm von Isabel de los rios (hier im Test) und bin sehr zufrieden mit meinem Ergebniss. Ich lasse einfach die Fleischgerichte weg und such im Internet nach tollen alternativen. Da werde ich bei dir oft fündig ^^. Das Kürbisgulasch war wirklich lecker. Danke für den Tip . (Sogar meinem Freund hat es geschmeckt ^^

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmm...das klingt hervorragend!
    Das wandert sogleich in mein Rezeptbuch =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich koche mir das ganze nachher auch wieder - ich liebe dieses Essen :)

      Löschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.