Deine Abnehmgeschichte - Gastblogeintrag #1


Es freut mich ganz besonders, Euch in nächster Zeit ein paar tolle Erfahrungsberichte vorstellen zu dürfen und bedanke mich ganz herzlich für Euer Interesse und Engagement zu meinem Gastblogger Aufruf.  Vielen Dank Bärbel

Den Anfang macht Bärbel. Sie hat unglaubliche 
45 Kilo abgenommen - Wow !

„ Wie bei Dir begleitet mich das Thema Ess Störung und Gewicht schon ein Leben lang. Durch die zahlreichen Diäten meiner Mum bin ich quasi damit aufgewachsen (ich möchte meiner Mum in keinem Fall einen Vorwurf machen, aber es hat sicher dazu beigetragen, dass ich schon als Kind kein vernünftiges Mass mit dem Essen fand, da vieles "verboten" war).

Ich habe aus meinen schlimmen Zeiten (ca. 115 kg) keine Digital Fotos, daher die schlechte Aufnahme von 1997 während meiner Grundausbildung zur Krankenschwester (siehe Vorher Bild) Durch das Weightwatchers Programm hab ich es auf 70 kg geschafft , welches ich von ca. 2000 bis vor einem Monat sehr strikt durchgezogen hab (also immer aufgeschrieben, was ich esse, wieviele Punkte etc.
Seit ca. 1 Monat probiere ich es ohne aufschreiben, was erstaunlich gut klappt, wobei ich den Grundprinzip mit den Punkten schon noch im Hinterkopf behalte und nicht übermässig über die Strenge schlage.. Zumindest meistens, wenn nicht grad der vegane Schokoladen Hunger kommt 

Als Jugendliche hatte ich auch lange Jahre Bulimie welche ich nie ganz los geworden bin. Seit ich mich seit 2,5 Jahren vegan ernähre hat diese sich ( bis auf 2 Ausnahmen) in den 2 Jahren verabschiedet. Vegetarisch ernährte ich mich vorher ca. seit meinem 8. Lebensjahr. "

Liebe Grüsse aus der Ost Schweiz

Bärbel

(Veröffentlichung von Text und Bildern mit freundlicher Genehmigung von Bärbel)

Kommentare:

  1. Moment ich verstehs grad nicht. Du hast Bulimie, welche du nicht wirklich losgeworden bist und hattest trotzdem 45kg zu viel? Sie bulimiekranke nicht normalerweise sehr sehr dünn?

    AntwortenLöschen
  2. Nein Vanessa, gerade nicht!!! Bulimie heißt, dass man das Essen wieder loswerden will nachdem man sich schrecklich volgestopft hat. Das kann sein durch erbrechen oder abführtabletten/tee. Aber man hat fürchterlich viel Essmomente en man hat ein großes Schuldgefühl darüber. Das erzeugt wieder Stress und davon nimmt man auch wieder zu. Ein schrecklicher Zirkel......

    AntwortenLöschen
  3. Achso, ich dachte dass man von vielen Übergeben und Abführen eben krankhaft dünn wird. Danke für die Aufklärung - ich hatte bisher (zum Glück) noch nichts mir Essstörungen am Hut.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja der Hammer! großen Respekt. Und ich tue mich mit meinen 10 Kilo soooo schwer! Ich bewundere dich sehr für deine Konsequenz!

    AntwortenLöschen
  5. Boh, wie macht ihr das nur alle!
    Du siehst toll aus.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  6. das Abnehmen fiel mir selber nie so schwer - ABER das Halten -
    ungleich schwerer
    ich drück dir Daumen dass du das schaffst

    AntwortenLöschen
  7. Wow ... Bärbel Glückwunsch ... schön, dass Du es geschafft hast. Hast du auch Sport gemacht?
    LG

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.