Zurück im Leben



Erstmal möchte ich mich für all die lieben Kommentare auf meinen letzten Eintrag bedanken und bin froh darüber, dass es bei mir wieder Schritt für Schritt in eine positive Richtung geht. Vieles habe ich überdacht, manches gleich wieder verworfen und bei anderen Gedanken den Mut bekommen, auch aktiv an einer Änderung mitzuwirken.

Ich war ziemlich k.o die letzten Wochen. Berufliche Gründe, ständige strukturelle Veränderungen und mein eigenes Verantwortungsgefühl hatten mich nach und nach sehr müde, antriebslos und kraftlos gemacht. Zusätzlich wurde mir bewusst, dass auch meine Abnahme ebenfalls ihre Spuren hinterlassen hatte und nicht nur mein Körper, sondern irgendwo auch mein "Seelenleben" schmaler wurde.

Aber: Man ist nicht "nur" Opfer der Umstände, sondern hat immer die die Möglichkeit sich für oder gegen etwas zu entscheiden. Und genau dies habe ich mir vorgenommen. Ich möchte das Leben genießen. Ich möchte lachen, Freude empfinden und Zeit für  Menschen haben, die mir wichtig sind. Klar habe ich auch meine alltäglichen Verpflichtungen, muss arbeiten und mich um Dinge kümmern, die eben so zum Leben dazugehören. Aber ich möchte alles ein wenig entschleunigen und vor allem beruflich möchte ich mehr auf mich achten. Meine liebe Schwester hat mir neulich eine Postkarte geschickt auf der steht: 

Du kannst Dir Ziele für die Zukunft setzen, aber vergiss niemals das Leben zu geniessen!

Also versuche ich dies jetzt wieder umzusetzen. Besuche Festivals und Konzerte, gehe ins Kino und Theater, treffe mich mit Familie und Freunden und genieße natürlich auch die Zeit mit meinem Freund. Ich habe mir auch wieder die Freude an leckeren frisch gekochten Gerichten zurückerobert (und habe aufgehört mir irgendwelche fettigen/süßen Lebensmittel / Fastfood reinzufuttern, nur weil es mir damit "scheinbar" besser geht..).

Bulgur Salat (vegan)
 Gefüllte Paprika mir Reisnudeln und Feta (vegetarisch)
 Ofengemüse mit Veggie Frikadelle (vegetarisch)
 Mienudeln mit Gemüse und Tofustreifen (vegan)
 Sommerliche Nudeln (vegan)

Ja, ich denke ich bin gerne wieder bereit meine Erfahrungen, Gedanken und Empfindungen mit Euch zu teilen. Und falls Du gerade in einer ähnlichen Situation feststeckst, wünsche ich Dir dass Du die Kraft, den Mut und das Vertrauen aufbringen kannst, um Dir Hilfe von außen zu holen. Manchmal reicht es schon, wenn man seinen eigenen Blickwinkel um ein paar Grad dreht und das Leben dadurch wieder schön und lebenswert erscheint.

Bis bald und vielen Dank für Eure liebe Unterstützung!

Kommentare:

  1. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles klappt wie du es dir wünschst. Es ist wichtig, sich nicht selbst über den Alltäglichkeiten zu vergessen und unter zu gehen. Ganz lieben Gruß Katja

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich bin hier zwar noch nicht lange dabei, dennoch freut es mich wahnsinnig, dass es bei dir wieder Berg auf geht und du wieder Freude am Leben hast. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es oft einfacher gesagt ist, als letztendlich auch getan.
    Ich freue mich auf deine weiteren Berichte. (Deine Festivalpläne oder Theaterbesuche hören sich interessant an).

    liebe Grüße deine Emma

    AntwortenLöschen
  3. Schön wieder von dir zu hören, Jessi!
    Im Moment stecke ich auch in einer ähnlichen Situation und mache eine Blogpause...Zeit , um nachzudenken und neue Perspektiven zu bekommen.

    Sei lieb gegrüßt, Moondaughter ♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh Schön dass du wieder da bist!

    Ich glaube diese Zeiten in denen wir zu viel auf alles Andere und zu wenig auf uns selbst achten gibt es immer wieder. Ich freue mich, dass du deine Mitte wieder gefunden hast!

    Welcome back!:)

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass Du wieder da bist, liebe Jessi!

    Ja, tu Dir gut und pass auf Dich auf. Kein Job der Welt ist es wert, dass man sich selbst darüber vergisst. Ich spreche da aus Erfahrung!

    Wünsche Dir einen schönen Sommer!

    AntwortenLöschen
  6. Schön das du wieder da bist! Deine Gerichte sehen wirklich lecker aus. Ich habe gerade auch wieder die Freude am Kochen entdeckt (nachdem ich das aufgrund von jahrlangen Essstörungen gerne gemieden habe) und ich empfinde es als sehr entspannend und bereichernd. Und du hast recht: Geniesse dein Leben! So ist es auch einfacher deinen Verpflichtungen nach zu kommen und sie werden weniger auf dir lasten.

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube solche Zeiten macht jeder einmal durch... Man hinterfragt plötzlich sein ganzes Leben und sucht nach dem Sinn... Aber schön dass du diese Phase gemeistert hast :) LG...

    AntwortenLöschen
  8. Jessi, ich freu mich ganz doll, dass es wiedr bergauf geht mit dir. Vor meinen Ferien hatte ich auch Erschoepfungszustaende und verbringe selbst jetzt in den Ferien den ein oder andern Tag mit Selbstzweifel und weine, wenn ich nur an die Arbeit denke. Das darf so nicht sein!! Wir sind 30, haben noch so viel Gutes vor uns und sollten doch echt Zeit haben fuer Familie, Freunde, Bewegung und gesunde Ernaehrung, oder?

    Ich fuehle sehr mit dir mit und bewundere deine Kraft - mach weiter, so wie es dir gut tut! Und dein Essen sieht uebrigens super aus! Wir sindmgezogen und bekommen morgen unsere Kueche. Kann es kaum abwarten!!! Fuehl dich fest gedrueckt! Eva

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.