Kichererbsensalat (vegetarisch)




Zutaten (für 5 Portionen)

2 Dosen Kichererbsen
2 Pack Fetakäse (fettarm)
2 Stück Zuccini
1 rote Zwiebel
1 Bund frische Petersilie (glatt)
15 Stück Cocktailtomaten
1-2 Stück rote Chilli (je nach gewünschter Schärfe)
2 Stück rote Paprika
200 Gramm Joghurt (fettarm)
6 EL Olivenöl
6 EL Essig
1 Zitrone
Salz
Pfeffer
Zucker
Wasser


Zubereitung

Wasser, Essig, Öl, Zitronensaft (1/2 Zitrone), Salz, Pfeffer und Zucker zu einer Vinaigrette vermischen. Die Kichererbsen abtropfen lassen und mit der Vinaigrette mischen. In einer Pfanne (mit wenig Öl) die in Würfel geschnitten Paprika glasig andünsten und die klein geschnitte(n) Chilli dazugeben und mitanrösten. Die Zuccini in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne anrösten bis sie etwas braun und knusprig geworden sind. Das ganze anschließend zu den Kichererbsen hinzugeben.

Den Fetakäse in Würfel schneiden, die Tomaten halbieren und den Kichererbsen hinzufügen. Anschließend noch die in dünne Ringe geschnittene rote Zwiebel und die klein gehackte Petersilie hinzugeben. Den Kichererbsensalat dann noch mit Joghurt, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, fertig, lecker :) Dazu passt etwas Fladen oder Pizzabrot.

Kommentare:

  1. Ich finde Du ernährst Dich ziehmlich fetthaltig. Die Gerichte, die Du hier vorstellst sind meiner Meinung nach weniger zum Abnehmen geeignet. Vieles ist Fast Food: Pizza, Wurst, Kartoffelecken... Und ein Kichererbsensalat mit Fetakäse ist nicht gerade kalorienreduziert.
    Hast Du wirklich vor abzunehmen, oder ist das nur ein Scherz und ich habs nicht geblickt?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Küchenfee,

    danke für Deine Rückmeldung.
    Ich habe nicht nur vor abzunehmen, sondern bin schon aktiv dabei.

    Und "nur" weil man Feta ißt oder Kartoffelecken heißt es nicht, dass man sich unbedingt fetthaltig ernährt.

    Es gibt ja schließlich viele Varianten um Kalorien einzusparen, sei es dass man die Kartoffelecken ohne Fett auf dem Backblech macht,
    den fettarmen Feta für den Salat nimmt (und auch die Kichererbsen selbst haben nicht viel Kalorien)
    und bei deiner "bemängelten" Pizza natürlich nicht auf die fertige aus dem Tiefkühlfach zurückgreift, sondern sie frisch mit selbst gemachten Teig, Tomatensoße (hat bekanntlich wenn man eine "normale", nicht gezuckerte nimmt wenig Kalorien) und gegen Gemüse auf der Pizza sollte ja auch nichts sprechen :)
    Ich hab innerhalb der letzten 4 Wochen 4 Kilo abgenommen.
    Abnehmen heißt nicht sich von Salatblättern und rohen Rüben zu ernähren :)
    Ich mach so weiter wie gehabt, es klappt wunderbar und nein, es ist definitiv kein Scherz, ganz im Gegenteil :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Also ich habe das Rezept mal kopiert.
    Nehme von allem etwas weniger und schon bin ich wieder in meinen BE`s.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Ein bisschen Fett kann ja auch nicht schaden. Und außerdem ist pflanzl. Fett nicht so ungesund wie tierisches Fett!
    Also ich selbst esse auch total oft Pommes oder andere ungesunde Sachen, aber natürlich vegetarisch ;-) Seitdem ich Vegetarierin bin habe ich mit meinem Gewicht kaum Probleme, mal wiegt man halt 2 Kilo mehr und mal weniger, aber das pendelt sich im großen und ganzen immer wieder ein.

    Aber die Idee mit den 10 EUR pro Kilo spenden find ich echt klasse!! Ist ´ne super Idee und ein guter Ansporn durchzuhalten...

    AntwortenLöschen
  5. @ Angel:
    Vielen Dank für Dein Kommentar und Deine motivierenden Worte :)
    Wie oben schon erwähnt, hat abnehmen für mich auch nichts mit mal hier und da am Möhrchen knabbern und den ganzen Tag Hunger haben zu tun.
    Schon allein das Bewusstsein darüber, wie man ißt und vor allem was man ißt, bringt Erfolge.
    Von dem her, alles supi :)
    Ich freu mich über meine (kleinen) Erfolge, und dass PETA davon ebenfalls profitiert. Damit tue ich nicht nur mir sondern auch dem Tierschutz etwas gutes :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    @Küchenfee:

    der oben dargestellte Salat ist sehr ausgewogen und es ist besser sich von "richtigen" Lebensmitteln zu ernähren, anstatt die ganze zeit nur kuchen und muffins zu backen wie du es tust.
    und wenn dann mal ein rezept mit gemüse in deinem blog zu sehen ist handelt es sich dabei um mindermengen. an gemüse sollte man nicht sparen, an kuchen und torten schon : )

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo

    wow das klingt lecker, den muss ich am Wochenende ausprobieren :D

    Liebe Grüße aus Wien :D

    Sabine

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.