Das ultimative Weihnachtsessen ツ


Meine lieben Eltern haben mir kürzlich vorgeschlagen, dieses Jahr das gemeinsame Weihnachtsessen komplett vegetarisch zu gestalten und auf Fleisch zu verzichten. Das finde ich einfach ♥ 

Und weil ich dieses Jahr das kochen übernehmen werde (da freue ich mich mega drauf), habe ich mir lange überlegt was es feines geben könnte. 

Vorspeise:     Weinsuppe mit Zimt-Croûtons

Hauptgang:  Gefüllte Blätterteigtaschen (mit Räuchertofu, Pilzen, Lauch, Zwiebeln, Knoblauch, Kräuterschmelzkäse) Möhrengemüse und Spätzle

Nachtisch:     Lebkuchencreme mit Sauerkirschen 

Das ist zwar alles andere als abnehmfreundlich, aber in diesem Fall steht das auch nicht im Vordergrund. Vielmehr wünsche ich mir, das alles ganz wunderbar gelingt, gut schmeckt und wir gemeinsam einen schönen Abend mit vegetarischen Köstlichkeiten verbringen können. Drückt mir die Daumen!

Und was gibt es bei Euch?

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich sehr, sehr lecker an!!!!

    Bei uns ist es auch vegetarisch: Brokkolicremesuppe, vegetarische Maultaschen mit Kartoffelsalat,Eis.

    Ich koche nicht gerne, deswegen darf es nicht ganz so aufwändig bei mir sein :-)

    Guten Appetit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mila. Ich finde das klingt trotzdem lecker. Ich koche unter dem Jahr auch eher einfach, dieses Jahr an Xmas hab ich aber irgendwie Lust auf ein bisschen mehr Aufwand beim kochen :)

      Löschen
  2. Das hört sich superlecker an. Vielleicht lasse ich mich von deinen gefüllten Blätterteigtaschen inspirieren. Die Spätzle würde ich aber weglassen, wegen dem Blätterteig. Allerdings sind auch meine Gäste linienbewusst, von daher kein Problem.
    Ich finde es wirklich auch lieb von deinen Angehörigen, dass sie sich für deine Lebensart interessieren und es auch probiern wollen. BRAVO

    Gutes Gelingen wünscht Dir
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Trudy :) Das mit den Spätzle ist irgendwie noch so ne alte Denkweise, ich hab das Gefühl dass der Hauptgang sonst nicht vollständig wäre :)

      Löschen
  3. Hallo Jessy, kannst du BITTE ein Rezept für den Nachtisch posten? Das klingt so, als müsste es das bei uns auch geben!!
    Nach den Rouladen mit Knödeln und Rotkohl ;-)
    Adventliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, kein Problem :) Für 4 Personen: Mascarpone (200 Gramm) mit Quark (200 Gramm), Zucker (40 Gramm), Zitronensaft, Zimt und Lebkuchengewürz vermischen. Sahne (200 ml) steif schlagen und unterheben.
      Die Kirschen abtropfen lassen, den Lebkuchen (ca. 4 Stück) zerbröseln und immer abwechselnd Lebkuchen, Creme, Kirschen und Creme in z.B Gläsern schichten. Mit der Creme enden. Mindestens 1 Stunde kühl stellen und vor dem Anrichten Kakao oder Schokostreusel darüber streuen.

      Löschen
    2. Danke, ich vergaß, dass du ja nicht zwingend vegan kochst, das klingt mir ein bißchen zu anstrengend zu veganisieren, besonders wenn man auch kein Soja verträgt. Seufz, mach ich halt was anderes ;)
      Grüße von Nina

      Löschen
    3. Bei mir zuhause würde ich das so in der Form wohl auch nicht essen. War eh schon ungewohnt Milch, Quark, Eier etc zu kaufen. Aber so außerhalb bei Family und Co. esse ich vegetarisch. Guck doch mal bei Jérôme Eckmeier auf You Tube vorbei: Mousse au Chocolat 100% VEGAN
      Hier der Link: http://www.youtube.com/watch?v=BYgAtkjhJ0w

      Löschen
  4. Das finde ich toll von deinen Eltern. Bei uns wird dieses Jahr das Weihnachtsessen auch umgekrempelt. Ich mache vegetarische Vorspeisen und den Nachtisch und als Hauptgang gibt´s für die Fleischfresser Saltimbocca statt Gans. Wenn du Lust auf Ideen hast - schau mal bei mir vorbei. Gerade sind meine zweierlei Vorspeisensüppchen dran. :-)

    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super :) Vielen Dank für die netten Anregungen auf Deinem Blog :)

      Löschen
  5. Oh, das hört sich alles sehr gut an. Am 23. sind wir bei meinen Eltern. Da gibt es immer so eine Mischung aus Kaffeetrinken mit Abendbrot; sprich, es steht immer ne Torte, aber auch Deftiges auf dem Tisch. Da ich ja nun einmal anders esse, habe ich letzte Woche wie wild Plätzchen gebacken, Grünkohlchips gemacht und heute steht ne Donauwelle an. Ein paar herzahfte Aufstriche sind auch noch in Arbeit. Am 24. wird es dann einfach nur Kartoffelsalat mit Vürstchen geben (meine Schwiemu kocht für den Rest der Familie Königsberger Klopse). Am 25. bin ich dann dran *freu*. Es gibt einen Wildkräutersalat, Pastete, Rotkohl und Klöße und danach selbstgemachtes Beereneis zu einer Mousse. Schönes Fest und Gutes Gelingen wünsche ich Dir! Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsche ich Dir unbekannterweise auch :)
      Pastete? Vegan? Vegetarisch? Wie machst Du die Pastete? :)

      Löschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.